Dr. Helmut Hein

Veranstaltungshinweis

Das trügerische Gedächtnis

Veranstaltungsreihe: Philosophischer Salon
Termin: Montag, der 04.11.2019 um 19:30 Uhr
Ort: Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, 93049 Regensburg

Das gleichnamige Buch der Kriminalpsychologin Julia Shaw wurde zu einem internationalen Bestseller. Sie zeigt darin, wie leicht sich Menschen “Erinnerungen” an Ereignisse einreden lassen, die nie stattgefunden haben und dass sie sogar bereit sind, Verbrechen zu gestehen, die sie nicht begangen haben. Trügt unser Gedächtnis und was bedeutet das für unsere Identität und das gesellschaftliche Zusammenleben? Ausgehend von Julia Shaws empirischen Einsichten untersucht Dr. Helmut Hein die Rolle des Gedächtnisses und der Erinnerung in der abendländischen Philosophie und Literatur von Plato bis Siri Hustvedt. Eines der frappierenden Resultate: Es gibt keine “reine”, verlässliche Erinnerung. Immer wenn wir vergangene Ereignisse “aufrufen”, verändern wir sie auch. Wir erzählen uns das, was wir erlebt haben und was geschehen ist, in einem dynamischen Prozess. Was aber bleibt, wenn sich scheinbar alles verändert?

 

© www.helmut-hein.de - Dr. Helmut Hein