Dr. Helmut Hein

Veranstaltungshinweis

Das Projekt der Moderne – Jürgen Habermas zum 90.

Veranstaltungsreihe: Philosophischer Salon
Termin: Donnerstag, der 17.10.2019 um 19:30 Uhr
Ort: Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, 93049 Regensburg

Max Horkheimer und Theodor W. Adorno haben in ihrem legendären Buch “Dialektik der Aufklärung” beklagt, dass die Ambitionen und Aufbrüche des 18. Jahrhunderts in der verwalteten Gesellschaft und in den totalitären Diktaturen in ihr Gegenteil umgeschlagen seien. Jürgen Habermas, ihr Erbe, fortschrittsoptimistischer als sie, wollte das Projekt der Moderne, wie er es nannte, vollenden. Habermas ist heute weltweit der bekannteste und meistzitierte Philosoph, er übt großen Einfluss auf den öffentlichen Diskurs und die entscheidenden politischen Akteure aus. Sein Wirken ist dabei voller Ambivalenzen und mittlerweile unübersichtlich. Dr. Helmut Hein versucht zu seinem 90. Geburtstag eine kritische Würdigung, stellt seine wichtigsten Werke, von seiner Heidegger-Kritik über das epochemachende “Erkenntnis und Interesse”, seine “Theorie der kommunikativen Vernunft” bis zu den zahlreichen Interventionen der letzten Jahrzehnte dar und vertraut dabei dem “zwanglosen Zwang des besseren Arguments”, eine der zahllosen Erfindungen des Zeitgenossen Jürgen Habermas.

 

© www.helmut-hein.de - Dr. Helmut Hein