Dr. Helmut Hein

Veranstaltungshinweis

Boy Erased – Der verlorene Sohn

Veranstaltungsreihe: Kanon 99
Termin: Montag, der 13.05.2019 um 19:30 Uhr
Ort: Regina Filmtheater, Holzgartenstraße 22, 93059 Regensburg

Wenn Homosexualität eine Krankheit ist, dann kann und muss sie behandelt werden. Das ist zwar seit längerem schon nicht mehr die offizielle Position der psychiatrischen Gesellschaften in Amerika, aber immer noch gibt es fundamentalistische Grupppen, die in „Love in Action“-Zentren junge Männer „umpolen“ wollen. Solche Versuche können bis zur Folter gehen, haben aber auf jeden Fall meist die Zerstörung (nicht nur) der sexuellen Identität zur Folge. Und: Ein „Coming out“ führt immer noch zu familiären Dramen: der Vater Marshall (Russell Crowe) kommt mit dem So-Sein des Sohnes schlecht zurecht, die Mutter Nancy (Nicole Kidman) ist eher bereit, ihn zu akzeptieren, wie er ist. Auch darin zeigt sich, dass die Frau eher stark, der Mann eher schwach ist. Seine Wut ist eine Form von Abwehr; offenbar fürchtet er um seine eigene Identität. Der deutsche Verleihtitel „Der verlorene Sohn“ ist etwas irreführend, der Originaltitel zeigt besser, worum es geht: um die Auslöschung eines Menschen, zumindest seiner Identität, weil seine pure Existenz als Gefahr empfunden wird.

 

© www.helmut-hein.de - Dr. Helmut Hein